Erfahrungen & Bewertungen zu KWH Seniorenbetreuung Stuttgart
Startseite » Pflegelexikon » Promedica
Promedica 2018-07-19T20:01:12+00:00

Promedica

Die polnische Firma Promedica, ein Personalvermittler mit Sitz in Warschau, ist einer der größten Firmen, die angestellte Laienpflegekräfte für die 24-Stunden-Betreuung und Pflege zu Hause nach Deutschland entsendet. Seit vielen Jahren auf dem Markt hat diese Firma inzwischen ein Vertriebsnetz an vielen Standorten in Deutschland aufgebaut, das sie als Promedica Plus bezeichnet und somit einen Teil der Wertschöpfungskette durch horizontale Diversifikation erfolgreich erschlossen. Auf dem polnischen Markt für die Personalrekrutierung von Laienpflegekräfte bzw. Hilfspflegekräften ohne pflegerische Ausbildung nimmt sie einen führenden Platz ein. Auch beseht, wie bei der KWH Seniorenbetreuung Stuttgart, die Möglichkeit in Polen ausgebildete Pflegekräfte, also Rettungssanitäter, Bergretter, Altenpfleger, Physiotherapeuten, Gesundheitspfleger oder Angehörige anderer Berufsgruppen im Gesunderheitsbereich zu vermitteltn, allerdings gelten diese Personen dennoch als Laienpflegekräfte, sofern ihre Berufsausbildung in Deutschland nicht staatlich anerkannt worden ist. Dies ist in den meisten Fällen der Fall.

Negatives Feedback in den Medien

Nach einer kurzen Internetrecherche stößt der interessierte Leser auf zahlreiche Beiträge deutscher Medien, die auf Missstände bei der Beschäftigung von Pflegepersonal aus Polen durch Promedica aufmerksam machen. So wurde in der Vergangenheit berichtet, dass zumindest in einem Fall eine Hilfspflegekraft nur mit einer Reisekrankenversicherung zur Arbeit bei älteren Menschen nach Deutschland entsandt wurde. Dies zeugt von Fehlern in der Prozessorganisation, die hoffentlich behoben worden sind. Polnische Pflegekräfte, wenn Sie auf rechtmäßige Art und Weise in Deutschland entsandt werden, sollten über die europäische Krankenversicherungskrafte (“ekuz”) verfügen. Im Krankheitsfall ermöglicht diese eine rasche und unkomplizierte Bearbeitung bei jedem kassenzugelassenen Arzt oder in jedem Krankenhaus. Neben dem Ausfüllen von einigen Standardformularen und einer Kopie des polnischen Personalausweises kann dann die arbeitsunfähige Betreuungskraft zur ärztlichen Behandlung. Eine Abrechnung mit der polnischen Krankenkasse ist dann nur noch Formsache.

Da Promedica in ihrem Namen die Bezeichnung “Med” führt, die Leistungen der 24-Stunden-Betreuung zu Hause jedoch zum größten Teil durch Laienpflegekräfte ohne anerkannte Berufsausbildung durchgeführt werden und das Erbringen von medizinischer Pflege, also Fachpflege, in Deutschland lediglich staatlich examinierten Pflegekräften vorenthalten ist, sind wir der Ansicht, dass hier eine Irreführung des Kunden vorliegt.